Dexter Dub Bio

Discography

Videos

Contact

Archive

 

Dexter Dub Biography

Short-Biography

(für Deutsch hier klicken)

Dexter Dub is a Cologne-based producer and remixer, who already is an active part of the Cologne music scene since mid of the nineties. The multi-instrumentalist has been member in numerous bands yet and still produces music using diffrent pseudonyms such as a.o.: Earth-Field, F. Botze or Gi-Shin Mission Changdarc.

He also used to DJ for about 20 years and during that time he learned many things about music, crowd, people, life and met interesting people. Dexter Dub also collected quite a few records while diggin through diffrent genres, such as: Dub, Dubstep, Trap, Jungle, Drum'n'Bass, Mash-Up, Hip Hop, Reggae, Dancehall, Big Beat, Electro, House, Soul, Funk, Disco, Beat, Jazz and World Music.

But he still wanted to know more about music and go deeper, so he studied musicology and linguistics at the University of Cologne. There he was introduced to the diverse styles of what one could call the roots of all electronic dance music or in general, the origin of electronic music.

Right now the artist Dexter Dub focusses on electronic music in varying styles, between Dub and Jungle/Drum’n’Bass. One thing is now and will be central in his actual productions: The love of Reggae in all of it’s kinds and his aim to translate the Reggae vibe into contemporary electronic/digital forms such as Dub, Dubstep, Deep Dub, Jungle, Drum‘n’Bass or whatever you name it. Watch out for his upcoming album „From Dub To Bass“ which will be released in August 2022.

One Love!

Dexter Dub has a.o. been playing alongside:
Dub Spencer & Trance Hill, Jacky Murdah, Murderbot, Spikey Tee, Amadeus, Nicky Nutz, Amaning, Wadadda, Bassrael, Tourette, Dipswitch, Genetic Crew, Speciez, Norris Norisk, Bam Bam Babylon Bajasch, Desmond Denker, Bam Bam Belay, Barack Podolski, Pintmurdera, Junktion, Ronaldo Zoni, InmysackHaze, Komabot, Vintech, Lobster, Saint Riverside, I and I, Scallywag, Macoboy, Fr33m4n, Pocoloco, Dyna, Jon Automata, Raggarocker, Sir Ermis, Gunta Kinte, DJ B*Tween, Don K-Li, DJ Yo-She, Realitätsflucht, Roots'n'Fruits, Decon, X-Plorer, Selecta, M.I.C., Aero Kane, Mura, Questa, Rascav, Merzo, Lofana, Napalm Dread, Subverzion, Büdche Boys, Bohai, Echo Sheriff, Lord Fader, Chin, Jumpat, Karmara, glxblt, Penelope, Mr. Lagos, 2krazy, Mr Rub, Grünkern, I Dot, Giana Brotherz, Doogie P.

You could already hear him in Cologne/Köln (Odonien, Kolbhalle, Sensor Club, Tsunami Club, Bogen 2, Sonic Ballroom, Underground, Purple Club, MTC, Qlosterstüffje), Düsseldorf (Pretty Vacant Club, Rotkompot, Nirwana), Mönchengladbach (Projekt 42), Jülich (Kuba), Wuppertal (U-Club), Heidelberg (Klub K)


Timeline

2021 Dexter Dub started to release the first two songs 'Shroomwood Forest Dub' and 'Hear Dat Tune' after the reconstuction of his studio, featuring the new look, style and sound. The years 2020 and 2021 were really productive and more new tunes will follow soon.

2020 was the beginning of the Corona-pandemia. Dexter Dub used the time to refresh/renew the studio, to restructure the setup of devices, to update software and to improve his prodution skills. He also published the two singles 'Super Slow Skank' from the time before the restructuring and 'In Between Dub' that is a snapshot from the time between the old and the new production phase.

2018 he dubbed three songs from the 'Dubbylon Soldier' album and published them alltogether on the single 'Dubbylon Soldier in Dub'.

2017 Dexter Dub was wotking together with the Downbeat Rockers to mix down their two singles 'Donald Dub' and 'Cold Steam'. For both tracks Dexter Dub produced Dub remixes and for 'Donald Dub' he also came up with a Jungle remix. Apart from that he released the single 'Sirens Evil Sibling'.

2016 Dexter Dub unleshed two more albums, 'Shoutspeaker' and 'Collaboration Collection – The Album'. Both albums are gathering around many tunes that were previously released as singles, the latter one is collecting most of the tracks recorded with the singer Pelican, who was born in Kingston/Jamaica and later moved to Cologne..

2015 he collaborated with Commander Cheesecake and they put out the single 'Sternengeschwader' as well as the second Track 'Slow Flute* from the release 'Hygienefaust'

2014 Dexter Dub released his third album 'Dubbylon Soldier' and also the two download-Singles 'Level Seven' and 'Dance Of The Doomed'.

2013 he produced two downoad-singles together with the jamaican singer Pelican: 'Collaboration Collection Part 1 & 2' and two downoad-singles with remixes of previous releases.

2012 Dexter Dub put out his second album called 'Earritation' on Basspräsidium Records and Nippes Home Producions. Nippes Home Productions became an independent label and following the digital release of the album they published a new single by Dexter Dub featuring the tracks 'Pitch Black' and 'Dead Souls Rising'.

2010 'Dexters Dub Dimension' was released on Basspräsidium Records and the release was celebrated with a huge party at the Kolbhalle. Additionaly he released two tracks on the first two compilations of the online label Subbass (Heidelberg) and on the same label he released a dj-mix. Dexter Dubs remix of Skarra Mucci won the third price and was released as a free download on Soulforce. Together with AC Akut he had two more releases, one on the first Basspräsidium Records sampler (they were supported by Chaliss Butto) and the second on the seventh Jülich Sampler, where they worked as the project I'n'C. You could see Dexter Dub at the Kobhalle-Köln, the Kulturbahnhof Jülich, at Odonien-Köln, at Klub K-Heidelberg or hear him at Radio Köln Campus.

2009 Dexter Dub played on a regular basis at the "Qlosterstüffje"/Köln and worked on his album 'Dexters Dub Dimension', that was released in 2010. This years highlights were the gigs at Kulturbahnhof Jülich, at the Kolbhalle-Köln and the U-Club in Wuppertal.

2008 Dexter Dubs first 12" vinyl single (Behold/Dub Mi Ya Choppa) was released on Basspräsidium-Records (BP007).Also he did a remix for the Zombieflesheater Japan tour CD

2008 He got featured at different shows with the Basspräsidium at the Tsunami Club/Köln or under the bridges and appeared at the Nippes-Nacht 9.0 in Odonien/Köln, Evoke Tracks at Sensor Club/Köln and new years eve again in Odonien/Köln.

2007 is the offical birth of Dexter Dub and he organised a new series called Mighty Jungle with Gunta Kinte and the Basspräsidium-Crew a.o. Pintmurdera, Bam Bam Belay, Desmond Denkker und Chaliss Butto at the Purple Club/Köln. Regularly he was spinning the wheels of steel at the Bar Plastique/Mönchengladbach and celebrated new years eve with Gunta KInte at the Spielplatz-Club/Mönchengladbach. Dexter Dub became known in and around Cologe for his sets combining Reggae-vocals with Dubwize Drum'n'Bass/Ragga Jungle and sometimes also with live digeridoo.

2006 Dexter Dub became, still named DJ I.R.S. ONE, a member of the Thermos-HiFi Soundsystem, which is based in Neuss In cooperation with Sir Ermis he organised the partyseries Massive Mashup at the MTC/Cologne. Apart from that they plaed different shows together at the Sportstrand Hilden. A special highlight was the gig with Jacky Murdah (Chopstick Dubplate) and Amaning (Bios Rec.) at High Duty/Köln.

2005/06 DJ I.R.S. ONE and Gunta Kinte formed the team Rescue Remedies and performed at Espressino Due/Siegen, the Filmhaus/Cologne, Friday Night Beatz at Bahnhof Langendreer/Bochum and at different partys at the Schauspielhaus/Cologne.

2003-2005 Together with Gunta Kinte he played on a regular basis at the Bassblüten sessions at the Projekt 42/Mönchengladbach. Sounds: Big Beat, Electro, Funk, Soul, Disco, Rare Groove, Reggae, Dancehall, Dub, Drum n Bass and Jungle.

2003/04 After the phase of being reduced to just Hip Hop and Rap I.R.S. ONE changed back to present a more open minded broad selection with DJ Rich at the Station Bar/Cologne or at the Blueberry-Break.

2001-2003 he was collaborating with Harry Kane as a Rap-group called Shadow Birds (Albumtitle: 'Moods') and later as the Geschlossene Gesellschaft (Albumtitle: 'Innerer Krieg für ewigen Frieden').

From 2001 on Dexter Dub or I.R.S. ONE produces his own tracks, mixtapes/CD's, Mash-up's and remixes in his own project orientated studio. A lot of tracks come along with a video, for this also check Videos.

1996-2001 DJ I.R.S. ONE started focussing on Hip Hop and Rap music and was among other things co-founder of the hip-hop project Phat'n'Fresh at the OT Werkstattstraße. He gave the DJ-lessons and was member of the DJ/Turntablism-Crew K.A.O.T.S. (Kreative Arms On TechnicS). During that period I.R.S. ONE relesed four DJ-mixtapes on Nippes Home Productions: Kickin Cologne Volume 1 and 2, Watch Dis and Cologne At Night.

1996 he discovered the round black discs called vinyl and the addiction began. From this time on spare time ment DJ-ing, scratching and buying records. Dexter Dub started using the artists name DJ I.R.S. ONE at the "Intensivstation"/Cologne with a braod selection of sounds featuring Hip Hop, Reggae, Dancehall, Dub and Jungle.

1977-1996 Dexter Dub came in contact with music early, learned to play different instruments (e-organ, guitar) and was member in different bands.


-All Flyer with Dexter Dub to watch as a slideshow

 


Deutsch


Kurzbiographie

Dexter Dub ist ein Kölner Produzent und Remixer, der schon seit Mitte der 90er Jahre ein aktiver Teil der Kölner Musikszene ist. Der Multi-Instrumentalist ist seitdem Mitglied in unterschiedlichen Bands gewesen und produziert nach wie vor unter diversen Künstlernamen, wie u.a.: Earth-Field, F. Botze oder Gi-Shin Mission Changdarc.

Er war auch für etwa 20 Jahre als DJ tätig und lernte in dieser Zeit viel über Musik, wie man eine Partycrowd auf dem Dancefloor hält, über das Nachleben und traf viele interessante Menschen. Es haben sich auch einige Schallplatten angesammelt, während er sich durch verschiedene Genres gediggt hat, wie Dub, Dubstep, Trap, Jungle, Drum'n'Bass, Mash-Up, Hip Hop, Reggae, Dancehall, Big Beat, Electro, House, Soul, Funk, Disco, Beat, Jazz und World Music.

Aber Dexter Dub wollte mehr über Musik wissen und studierte Musik- und Sprachwissenschaft an der Universität zu Köln. Dort kam er mit unterschiedlichen musikalischen Stilen in Berührung, die man als Wurzeln der elektronischen Tanz-Musik oder auch genereller als Ursprung aller elektronischen Musik bezeichnen könnte.

Momentan konzentriert sich Dexter Dub auf elektronische Musik unterschiedlicher Stilrichtungen zwischen Dub und Jungle/Drum'n'Bass. Eine Sache ist und wird zentraler Drehpunkt in seinen aktuellen Produktionen sein: Die Liebe zu Reggae in allen Facetten und der Versuch den Reggae-Vibe in elektronische/digitale Genres, wie Dub, Dubstep, Deep Dub, Jungle, Drum‘n’Bass oder wie man es auch immer bezeichnen will, zu übersetzen.
Im August 2022 wird sein nächstes Album „From Dub To Bass“ erscheinen.

One Love!


Timeline:

2021: Aus dem sehr produktiven Jahr 2020 wurden die ersten Singles 'Shroomwood Forest Dub', 'Hear Dat Tune' und 'Drop Di Bomb' veröffentlicht. Weitere Veröffentlichungen werden folgen.

2020 wurde das Album 'Grown' von Earth-Field veröffentlicht. Dexter Dub hat in diesem Jahr die zwei Singles 'Super Slow Skank' und 'In Between Dub' herausgebracht. In dem Jahr, in dem auch die Corona-Pandemie begann, hat er die Zeit genutzt, um sein Studio, das Setup und seine Software auf den neuesten Stand zu bringen und seine Skills zu verbessern.

2019 ist nichts von Dexter Dub erschienen, da er sich ein volles Jahr einem Projekt von Earth-Field gewidmet hat.

2018 hat Dexter Dub zu drei Stücken aus dem Album Dubbylon Soldier Dubs gemischt und diese auf der Single 'Dubbylon Soldier in Dub' zusammengefasst.

2017 arbeitete er mit den Downbeat Rockers zusammen, hat für sie die beiden Stücke 'Donald Dub' und 'Cold Steam' abgemischt und zusätzlich Remixe dazu produziert. Außerdem erschien die Single 'Sirens Evil Sibling'.

2016 kamen zwei weitere Studioalben raus, die viele Stücke zusammengefasst haben, die vorher als Singles erschienen sind. Dabei auch das Album 'Collaboration Collection', das alle Stücke zusammenfasst, die er mit dem in Kingston/Jamaica aufgewachsenen Sänger Pelican aufgenommen hatte.

2015 gab es eine Zusammenarbeit mit Commander Cheesecake, bei der die Single 'Sternengeschwader' und der Track 'Slow Flute' von der Single 'Hygienefaust' entstanden, beide 2015 erschienen.

Zwischen 2011 und 2014 hat Dexter Dub am der Universität Köln Musik- und Sprachwissenschaft studiert und mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen.

2014 hat Dexter Dub sein drittes Album 'Dubbylon Soldier' und außerdem noch die beiden Download-Singles 'Level Seven' und 'Dance Of The Doomed' veröffentlicht.

2013 folgten zwei Download-Singles mit dem jamaikanischen Sänger Pelican: 'Collaboration Collection Part 1 & 2' und zwei Download-Singles mit Remixen.

2012 brachte Dexter Dub sein zweites Album 'Earritation' auf Basspräsidium Records und Nippes Home Producions raus. Aus Nippes Home Productions wurde ein eigenständiges Label, das direkt im Anschluss an die digitale Veröffentlichung des Albums noch eine neue Single von Dexter Dub mit den Stücken 'Pitch Black' und 'Dead Souls Rising' herausgebracht hat.

2010 erschien 'Dexters Dub Dimension' auf Basspräsidium Records und wurde mit einer fetten Release-Party in der Kolbhalle gefeiert. Dazu kommen noch zwei Releases auf den ersten beiden Compilations des Heidelberger Online-Label Subbass, so wie ein DJ-Mix, der auch auf Subbass erschienen ist. Abgesehen davon belegte er den dritten Platz bei dem Skarra Mucci Remix Competition von Soulforce mit Veröffentlichung als free download. Dann war Dexter Dub (zusammen mit AC Akut und Chaliss Butto) noch auf dem ersten Basspräsidium Records Sampler vertreten und veröffentlichte als Teil des Projekts I'n'C auch einen Track auf der siebten Ausgabe des Jülich Samplers. Live konnte man Dexter Dub u.a. sehen in der Kolbhalle-Köln, im Kulturbahnhof Jülich, in Odonien-Köln, im Klub K-Heidelberg und bei Radio Köln Campus konnte man ihn hören.

2009 war Dexter Dub regelmäßig im Qlosterstüffje/Köln zu hören und arbeitete an seinem Album 'Dexters Dub Dimension', dass 2010 erschienen ist. Highlights waren in diesem Jahr die Gigs im Kulturbahnhof Jülich, der Kolbhalle in Köln und im U-Club in Wuppertal.

2008 erschien Dexter Dubs erste 12" Vinyl Single 'Behold/Dub Mi Ya Choppa' auf Basspräsidium Records (BP007). Außerdem war er mit einem Remix auf der CD zur Japan Tour von Zombieflesheater vertreten.

2008 war Dexter Dub auf verschiedenen Veranstaltungen mit dem Basspräsidium im Tsunami Club/Köln oder unter der Mülheimer Brücke vertreten. Weitere Veranstaltungen waren die Nippes Nacht 9.0 in Odonien/Köln, Evoke-Tracks im Sensor Club/Köln und Silvester in Odonien/Köln.

2007 ist die offizielle Geburt von Dexter Dub. Er gründete die Mighty Jungle Party-Reihe zusammen mit Gunta Kinte und dem Basspräsidium u.a. Pintmurdera, Bam Bam Belay, Desmond Denkker und Chaliss Butto im Purple Club/Köln. Parallel dazu war er regelmäßig in der Bar Plastique/MG an den Plattentellern. Silvester hat er mit Gunta Kinte im Spielplatz-Club/MG aufgelegt. Bekannt wurde Dexter Dub in und um Köln durch seine Sets, die Reggae-Vocals mit Dubwize Drum'n'Bass und manchmal auch mit live-Didgeridoo verbanden.

2006 wurde DJ I.R.S. ONE, Mitglied im Thermos HiFi-Soundsystem aus Neuss. Zusammen mit Sir Ermis hat er die Veranstaltungsreihe Massive Mashup im MTC/Köln organisiert. Außerdem sind sie bei diversen Veranstaltungen am Sportstrand Hilden aufgetreten. Ein besonderes Highlight war der Gig mit Jacky Murdah (Chopstick Dubplate) and Amaning (Bios Rec.) bei der High Duty im Bogen 2/Köln.

2005/06 Mit Gunta Kinte war DJ I.R.S. ONE als Rescue Remedies unter anderem im Espressino Due/Siegen, im Kölner Filmhaus, bei Friday Night Beatz im Bahnhof Langendreer/Bochum oder auf diversen Premierenfeiern im Schauspielhaus Köln für die musikalische Gestaltung zuständig.

2003/05 waren DJ I.R.S. ONE und Gunta Kinte regelmäßig bei den Bassblüten Sessions im Projekt 42 in Mönchengladbach zu hören. Sounds: Big Beat, Electro, Funk, Soul, Disco, Rare Groove, Reggae, Dub, Dancehall, Drum n Bass, Jungle und Mash Ups.

2003/04 Nach einer Phase, in der er sich fast ausschließlich mit Hip Hop und Rap beschäftigt hatte, war er, wieder mit einem sehr gemischten Musikprogramm, zusammen mit DJ Rich in der Station Bar oder beim Blueberry-Break an den Decks.

2001-2003 gab es eine rege Zusammenarbeit mit Harry Kane bei den Projekten Shadow Birds (Albumtitel: 'Moods') und Geschlossene Gesellschaft (Albumtitel: 'Innerer Krieg für ewigen Frieden').

Seit 2001 produziert er in seinem Studio eigene Tracks, Mixtapes/-CDs, Mash-Ups und Remixe. Zu vielen seiner Stücke hat er auch eigene Videos produziert, mehr dazu unter Videos.

1996- 2001 hat sich DJ I.R.S. ONE auf Hip-Hop/Rap fokussiert und unter anderem das Hip-Hop Jugendkulturprojekt Phat'n'Fresh in der OT Werkstattstraße mitbegründet. Er leitete den DJ-Workshop im Rahmen des Projekts und daraus entwickelte sich die Turntablism DJ-Crew K.A.O.T.S. (Kreative Arms On TechnicS), bei der er auch Mitglied war. In dieser Zeit hat er vier Hip-Hop/Dancehall Mixtapes bei Nippes Home Productions veröffentlicht: 'Kickin Cologne' Volume 1 und 2, 'Watch Dis' und 'Cologne At Night'.

1996 entdeckte er die Welt der Schallplatten und Freizeit bedeutete auf einmal DJ-ing, Scratchen und Platten kaufen. Dexter Dub begann damals unter dem Künstlernamen DJ I.R.S. ONE in der Intensivstation/Köln mit einem abwechslungsreichen Programm zwischen Hip Hop, Reggae, Dancehall, Dub und Jungle.

1977-1996 Dexter Dub hat bereits als Jugendlicher mehrere Instrumente, u.a. E-Orgel und Gitarre, spielen gelernt und war in dieser Zeit Mitglied in mehreren Bands.


-Alle Flyer von Dexter Dub in einer Slide-Show zum anschauen (Link zu Facebook)



The owner of this site can not be made responsible for the content of the pages linked to from this site. For Details see...

Disclaimer